Erstmals in Pfaffenhofen: Robert Rist zeigt seine Ausstellung „Penumbra“

Binary. Acryl auf Leinwand
Die Oktober-Ausstellung in der Städtischen Galerie präsentiert mit Robert Rist einen Künstler, der hier bisher mit seinen Arbeiten noch nicht in Erscheinung getreten ist, obwohl er seit längerem in Pfaffenhofen tätig ist.

„Penumbra“ lautet der Titel der Ausstellung, die in der Reihe „Pfaffenhofen präsentiert“ läuft. Robert Rist greift in seinen Werken auf unterschiedliche Techniken und Materialien zurück. Neben der Malerei, Zeichnung und Grafik beschäftigt er sich auch mit Objekten und Installationen und ihren jeweiligen Mischformen. Zentrales Element der Arbeiten sind Beobachtungen von teils banal erscheinenden Alltagsphänomenen und Alltagsszenen und deren künstlerische Transformation. Dabei bewegen sich die entstehenden Arbeiten, die des Öfteren eine spielerische Verknüpfung mit Rists eigener Biografie und diverse Zitate aus der (Pop-)Kultur beinhalten, im Spannungsfeld zwischen Licht und Schatten, Realität und Fiktion, Figuration und Abstraktion, Biologie und Technologie.

Robert Rist stammt aus Regensburg, hat an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg studiert hat und ist seit 2015 Kunsterzieher am Pfaffenhofener Schyren-Gymnasium. Seine Arbeiten waren bereits bei verschiedensten Ausstellungen und Projekten, u. a. in Wien, Nürnberg, Budapest und Karlsruhe zu sehen. Seine erste Ausstellung in Pfaffenhofen zeigt einen Querschnitt seines Schaffens.

Die Ausstellung ist vom 30. September bis 22. Oktober zu sehen.

Die Vernissage findet am Freitag, 29. September um 19.30 Uhr statt.
Der Eintritt ist frei.


Die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung sind: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.
Am 21./22. Oktober ist der Künstler selbst in der Ausstellung anwesend. An diesen beiden Tagen ist die Galerie mittags zwischen 13 und 14 Uhr geschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.