Biergenuss und Braukultur – Comic-Ausstellung eröffnet

Die Ausstellung „Bier. Alles über den Durst“ im Rathaus Pfaffenhofen zeigt noch bis zum 4. März Teile des gleichnamigen 180-seitigen Comic-Albums.
Am vergangenen Freitagabend wurde die Comic-Ausstellung „Bier. Alles über den Durst“ im Pfaffenhofener Rathaus eröffnet.

Bis zum 4. März sind dort Originalzeichnungen, Drucke, aber auch Entwürfe des 180-seitigen Comic-Albums zu sehen, für das der Münchner Comicaze e.V. rund 50 Bildergeschichten zusammengetragen hat. Die Ausstellung fand bereits 2016 großen Anklang, als sie zum 500-jährigen Jubiläum des deutschen Reinheitsgebots im Münchner Bier- und Oktoberfestmuseum gezeigt wurde.

Bürgermeister Thomas Herker hieß die zahlreichen Gäste der Vernissage willkommen und erinnerte sich an seine Kindheit, als das Geschäft mit dem Gerstensaft blühte und „es zur Erntezeit überall in der ganzen Stadt nach Hopfen gerochen hat“.

Die beiden Kuratoren der Ausstellung, Christoph und Claudia Schöne, blickten in der Begrüßungsrede auf die Anfänge ihres Vereins zurück. Comicaze hat es sich vor 20 Jahren zur Aufgabe gemacht, die Comic-Kunst zu fördern. Comics wurden damals sogar kostenlos verteilt, um das Medium populärer zu machen. Die Nachwuchsförderung ist dem Verein ein wichtiges Anliegen. So sind neben bekannten Künstlern auch viele Hobbyzeichner an der Ausstellung beteiligt. Viele von ihnen waren vor Ort und einige signierten den Gemeinschaftscomic auf Wunsch mit individuellen Zeichnungen und Widmungen.

Bei einer Führung durch die Ausstellung erfuhren die Gäste, wie einzelne Zeichnungen entstanden sind. Und manche lustige Skurrilität aus der 9000-jährigen Geschichte des Bieres brachte die Besucher zum Schmunzeln. So war Bierbrauen lange Zeit Frauensache. Das sogenannte „Spuckebier“ gärte besonders gut durch den Speichel von Frauen, da dieser eine höhere Konzentration von Hefe aufweist.
Die Besucher genossen sichtlich die gesellige Atmosphäre bei der Eröffnung, die interessanten Gespräche mit den sympathischen Gastgebern und die Verköstigung durch die Brauerei Müllerbräu, die mit ihren fünf neuen „Craft Beer“-Sorten für das leibliche Wohl sorgte.

Die Ausstellung ist noch bis zum 4. März in den Ausstellungsflächen im Foyer und im ersten Stock des Rathauses zu den regulären Öffnungszeiten des Bürgerbüros zu sehen: montags von 8 bis 16 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 7 bis 18 Uhr sowie jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.