Benefiz-Onstage im Jugendzentrum Atlantis

(Foto: Schwesternstolz)
Pressemitteilung der Schülerinnen der Städtischen Berufsschule in München für Industriekaufleute, die das Benefizkonzert organisieren:

Musik gegen Leid
"Stellen Sie sich vor, Sie würden auf einen Schlag mit Dingen konfrontiert sein, mit denen Sie alleine nicht fertig werden. Stellen Sie sich vor, Ihr Leben würde sich grundlegend verändern. Stellen Sie sich vor, Sie würden auf einen Schlag alles verlieren. Genauso ging es den Menschen auf Haiti, nachdem der Hurrikan „Mathew“ im Oktober letzten Jahres auf der Insel gewütet hat. In dieser Zeit war das Team von „Ärzte ohne Grenzen“ vor Ort und ist es auch heute noch. Denn die Lage auf Haiti ist noch immer kritisch. Wir haben es uns im Rahmen eines Berufsschulprojektes zur Aufgabe gemacht, die Arbeit von „Ärzte ohne Grenzen“ auf Haiti zu unterstützen.

Dafür organisieren wir, das Projektteam der Städtischen Berufsschule für Industriekaufleute München, in Kooperation mit der Stadtjugendpflege Pfaffenhofen, ein Benefizkonzert. Dieses findet am 12. Mai 2017 ab 19:30 Uhr im Jugendzentrum Atlantis in Pfaffenhofen statt. Mit dabei sind der Solo-Künstler Jonas Gruber (Punkrock) und die Band „Schwesternstolz“ (Pop/Rock) - beide aus Strobenried – sowie Deutschlands beste Schülerband „AberHallo“ aus Regensburg. Eingängige Pop-Melodien treffen auf den amtlichen Sound einer Alternative-Rockband, gepaart mit authentischem Deutsch-Rap und der Live-Atmosphäre eines Punk-Konzerts – unser Highlight des Konzerts: AberHallo!

„Wir freuen uns sehr, dass wir diese Acts für unser Konzert gewinnen konnten, und glauben, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist“, meint Mit-Organisatorin Tabea von Schwesternstolz.
Der Eintritt ist kostenlos, Spenden für „Ärzte ohne Grenzen“ sind erwünscht. Für das leibliche Wohl ist gesorgt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.