AUSVERKAUFT: „Jetzt erst mal für immer“ – Die preisgekrönte Kabarettistin Constanze Lindner eröffnet die neue Saison der Winterbühne

Constanze Lindner (Foto: Martina Bogdahn)
Die Veranstaltung ist ausverkauft! Es gibt keine Karten mehr an der Abendkasse!

Ende Januar startet die Pfaffenhofener Winterbühne in die bereits sechste Saison. Auf die Zuschauer wartet wieder ein bunt gemischtes Programm, darunter auch zwei Kinderveranstaltungen. Den Auftakt gestaltet am Samstag, 27. Januar die Münchener Kabarettistin Constanze Lindner mit einem sicherlich lautstarken, wortgewandten und bayerischen Gastspiel im Festsaal des Rathauses. Die Gewinnerin des Bayerischen Kabarettpreises 2016 in der Kategorie Senkrechtstarter präsentiert in Pfaffenhofen ihr aktuelles Programm „Jetzt erst mal für immer“.
Mit unvergleichbarer Spielfreude und Mut zu Hässlichkeit bringt Constanze Lindner bei ihrem zweiten Soloprogramm verschiedenste Charaktere auf die Bühne: die liebenswerte Kult-Oma, die russische Grande Dame Victoria Witchbopp und natürlich die unvergleichliche Cordula Brödke mit der Wollmütze. Das Publikum kann sich bereitmachen für eine Reise von Irrsinn nach Absurdistan.
Ob als Comedian, Schauspielerin oder Sängerin: Constanze Lindner ist trotz ihrer gerade mal 1,57m Körpergröße ein wahres Bühnentier und wandlungsfähig wie ein Zauberwürfel. Im Fernsehen war sie bereits in Sendungen wie dem Münchner „Schlachthof“ oder in „Die Komiker“ zu sehen. Seit Anfang 2016 moderiert sie die Kleinkunstshow „Vereinsheim Schwabing“ im Bayerischen Rundfunk und löst damit ihre Vorgänger Matthias Tretter und Hannes Ringlstetter ab.

Ihr Auftritt in Pfaffenhofen findet am Samstag, 27. Januar um 20 Uhr im Festsaal des Rathauses statt. Einlass ist um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen zur Winterbühne und das gesamte Programm findet man in einem Flyer, der im Rathaus und im Haus der Begegnung ausliegt, sowie im Internet auf www.pfaffenhofen.de/winterbuehne .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.