Stadtwerke freuen sich über erfolgreiche Gartenschau und Ehrenurkunde

Mit einer Ehrenurkunde bedankte sich die Gartenschau Natur in Pfaffenhofen 2017 bei ihren Unterstützern
Seit ihren Anfängen im Jahr 1995 kamen nur ein einziges Mal mehr Besucher zur Gartenschau „Natur in der Stadt“ als in diesem Sommer: 342.000 Menschen besuchten die Veranstaltung 2009 in Rain am Lech. Geschäftsführerin damals war Eva Linder, genau wie bei der sehr erfolgreichen Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen 2017.“ Die hat alle Erwartungen weit übertroffen und 330.000 Besucher angezogen – nach derzeitigem Stand, die exakte Anzahl der Besucher, auch in den Außenstellen, wird momentan noch ermittelt.

Zu diesem großen Erfolg haben viele beigetragen. Auch die Stadtwerke Pfaffenhofen. Zum Dank dafür haben Roland Albert, Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen und Bürgermeister Thomas Herker den Stadtwerkevorstand Stefan Eisenmann zusammen mit anderen Unterstützern mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Für viele kreative Ideen, liebevolle Details und „sinnhafte“ Umsetzungen, wie es auf dem Schriftstück heißt.

„Uns als nachhaltiges Unternehmen ist es sehr wichtig, dass sich die Natur auch im Stadtgebiet entfalten kann. Wir freuen uns, dass wir nach dem Ende der Gartenschau die Pflege der Anlagen übernehmen dürfen, die der Bevölkerung dauerhaft zur Verfügung stehen werden,“ erklärt Stefan Eisenmann. Die Natur in Pfaffenhofen 2017 wird das Stadtbild weit über das dreimonatige „Sommermärchen“ hinaus prägen und an vielen Stellen grüner hinterlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.