Kommunalunternehmen baut Bühne für Gautrachtenfest in der Stadtwerke-Arena

Ausnahme: Stadtwerke-Arena als Veranstaltungsort
Dort wo im Winter die Eishockeyspieler den Puck über das Eis jagen, werden von Mittwoch bis Sonntag Hunderte Trachtler aus dem Donau-Gau erwartet, zum großen Gautrachtenfest. Bereits am Mittwoch vor Fronleichnam beginnen die Festivitäten. Da lädt der Pfaffenhofener Trachtenverein, der sein 90-jähriges Vereinsjubiläum feiert, als Auftakt zu einem Abend mit der Couplet-AG ein. Eine Frau und drei Männer bringen Musikkabarett auf die Bühne, laut Süddeutscher Zeitung gehören ihre musikalischen Hinterfotzigkeiten „zum Besten, was Bayern in Sachen Kabarett zu bieten hat.“ Damit ihre Aufführung echten Begeisterungsstürmen standhalten kann, bauen die Schreiner der Stadtwerke Pfaffenhofen eine stabile Bühne für das große Fest am langen Wochenende. 120 Quadratmeter groß wird sie werden, zusammengesetzt aus 50 einzelnen Bühnenböden. Dabei unterstützen ein halbes Dutzend ehrenamtlicher Mitglieder des Trachtenvereins die Schreiner des Kommunalunternehmens.
Es ist die erste derartige Veranstaltung in der Stadtwerke-Arena. „Das ist allerdings eine Ausnahme, weil es sich beim Trachtenverein um ein vernünftiges und konservatives Publikum handelt,“ erläutert Rudolf Koppold von der Stadtverwaltung. Im Vorfeld der Großveranstaltung hat Feuerwehrkommandant Roland Seemüller als städtischer Brandschutzbeauftragter das Stadion genau inspiziert. In Zusammenarbeit mit dem Pächterverein ECP werden für das Fest an manchen Stellen des Eisstadions Bandenwerbetafeln abmontiert, damit im Ernstfall jeder schnell aus dem halboffenen Rund flüchten kann. Auch Toilettenwagen sind geplant, um Engpässe zu vermeiden. Der Trachtenverein darf das diesjährige Gautrachtenfest ausrichten, weil er sein 90-jähriges Jubiläum feiert. Jeweils die Jubelvereine kümmern sich bei den Trachtlern traditionell um die große Zusammenkunft sämtlicher Vereine aus ihrem Gau. Zusätzliches Publikum erwarten sich die Aktiven durch die Gartenschau. Das Programm an den vier Tagen ist reichhaltig. Am Freitag wird es Volkstanz mit der Tanzlmusik Maschant geben, am Samstag dann ein Heimatabend mit den Dellnhauser Musikanten. Am Sonntag schwingen die Frauen und Männer schon früh nach dem Gottesdienst das Tanzbein. Am Nachmittag findet dann der Höhepunkt statt: Der große Festumzug durch Pfaffenhofen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.