Ferienpasskinder besuchen die Stadtwerke Pfaffenhofen

Vorstand Stefan Eisenmann erklärt den kleinen Gästen, welche Aufgaben die Stadtwerke übernehmen
Mit dem Vorstand abklatschen – das konnten die Ferienpasskinder bei ihrem Besuch der Stadtwerke Pfaffenhofen. Davor hatte ihnen der Chef Stefan Eisenmann persönlich fast eine Stunde lang all die Aufgaben erklärt, die die Stadtwerke jeden Tag für ihre Bürger übernehmen. Von der Trinkwasserversorgung über die Abwasserreinigung bis zur Energielieferung. Dabei durften die Kleinen, zwischen 7 und 12 Jahre alt, ihre eigenen Gedanken zur Daseinsvorsorge auch auf eine Flipchart zeichnen, wie bei einer richtigen Besprechung in der erwachsenen Berufswelt.
Nach der theoretischen Einführung zogen die Ferienkinder über das Betriebsgelände und besichtigten bei einer Führung von der Kfz-Werkstatt bis zur Salzhalle nahezu jedes Gebäude auf dem Betriebsgelände. Zur Entspannung hatten die Stadtwerke dann noch einige lustige Spiele vorbereitet: Mit Wasserbomben konnten die Kleinen Punkte sammeln, wenn sie die aufgemalten Kreidekreise getroffen haben. Stadtwerke-Schreiner Heinrich Wimmer hatte eine selbstgebastelte Vorrichtung aufgebaut, mit der auch schon seine Enkel Geschicklichkeit und Fingerspitzengefühl trainiert haben. Zur Belohnung bekamen die kleinen Gäste dann noch eine deftige Brotzeit, bevor sie ihr spielerisch frisch erworbenes Wissen dann in einem Quiz unter Beweis stellen konnten. Mit einem Stoffbeutel voller Geschenke verließen die Mädchen und Buben dann das Betriebsgelände nach einem spannenden und lehrreichen Vormittag bei den Stadtwerken Pfaffenhofen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.