Billard-Sport-Club Pfaffenhofen

Der BSC hat sich dem klassischen und anspruchsvolleren Karambolage-
billard verschrieben, nicht zu verwechseln mit der amerikanischen Version
dem Pool- oder Lochbillard. Während es dort 15 verschiedenfarbige Kugeln
in Löcher an den Banden zu versenken gilt, wird Karambolage ohne Löcher,
mit einer ganz anderen Absicht und nur drei Kugeln gespielt - einer weißen
mit einer nur aus der Nähe sichtbaren Markierung, einer ganz weißen und
einer roten. Ziel des Spiels ist, mit dem sog. Spielball (eine der
beiden weißen Kugeln) die beiden anderen "Bälle" - so die axekte Billard-
Terminologie - zu treffen. Gelingt der Stoß, gilt eine Karambolage als
ausgeführt un ein Punkt als erzielt. Solange er punkten kann, bleibt der
Spieler am Tisch (oder Brett) und erhält sich Chance, eine größere Serie
zu erzielen. Erst wenn ihm ein Fehlstoß unterläuft, kommt der Gegner an die
Reihe und hat er die Aufnahme beendet. Dieses Prinzip zieht sich durch alle
Spielarten (Disziplinen).

Zu dieser Gruppe wurden bisher noch keine Beiträge zugeordnet.